ROGERS & DAS PACK, 24.03.2016, Essen / Zeche Carl

Am letzten Donnerstag gaben die ROGERS und DAS PACK den Startschuss für ihre gemeinsame Co-Headliner-Tour.
Ich hatte das große Vergnügen die Jungs dabei den ganzen Tag begleiten und hinter die Kulissen ihres Touralltags schauen zu dürfen.
Bereits ab dem frühen Nachmittag ging es in der Essener Zeche Carl turbulent zu. Überall wurden Kisten, Racks, Verstärker und Instrumente verräumt, Backdrops ausgerollt und kleine technische Probleme beseitigt. Trotzdem war die Stimmung bei allen mehr als ausgezeichnet, und es war immer Platz für einen kleinen Plausch, einen Snack im Backstagebereich und das ein oder andere Bier.
Gegen 19.15 Uhr öffnete die Zeche Carl die Pforten und als um 20.00 Uhr der Support RIVER BECOME OCEAN aus Brighton, UK ihr halbstündiges Set begann, war der Laden bereits gut gefüllt.
Leider sollte das Konzert nicht den “Ausverkauft”-Status erreichen, doch die Stimmung welche die knapp 400 Besucher bereits jetzt versprühten ließ das schnell vergessen.

Um 21.15 Uhr legten DAS PACK los. Verstärkt um den Bassisten Herr Schmidt gab das Trio gleich zu Beginn Vollgas mit “Unheftig”. Alles in allem ist der Zugang von Herr Schmidt ein absoluter Gewinn – nicht nur Soundtechnisch, ebenfalls vom Gesamtbild. Man merkt Pensen die Freude quasi an, sich “nur noch” auf die Gitarrenarbeit konzentrieren zu müssen.
Der geneigte Zuschauer erkannte Herr Schmidt natürlich als Bassisten der deutschen Punkrock-Institution DIE SCHRÖDERS. Nach knapp einer Stunde ist das Schluss, und die kurze Umbaupause für die ROGERS.

Bereits mit Beginn des Intros ist die Stimmung auf dem absoluten Höhepunkt und die Jungs werden vom Essener Publikum begrüßt wie ein verlorener Sohn. Die anfängliche Anspannung der Jungs ist schnell verflogenen und einem breiten Grinsen gewichen, denn das Publikum folgt ihnen blind und trägt nicht nur jeden Song mit, sondern auch Chri als er bei “Allein” einen Ausflug in die Menge unternimmt.

Playlist ROGERS:
01. Hoch die Tassen
02. Stoppt uns
03. Eure Zeit
04. Allein
05. Alles für nichts
06. Mehr
07. Ich will weg
08. Lila Blume
09. Traum
10. immer weiter
11. Vergiss nie
12. Stiller Wunsch
13. Kreuzberger Nächte
14. Anders als ihr

Bereits nach diesem Abend kann an sagen, dass DAS PACK und die ROGERS passen die der sprichwörtliche Arsch auf dem Eimer.
Ich wünsche den Jungs eine großartige gemeinsame Tour und freue mich schon jetzt riesig auf das bereits restlos ausverkaufte Tourfinale am 09.04. in Münster (Gleis 22).

24.03. Essen, Zeche Carl
25.03. Berlin, Cassiopeia (ausverkauft)
26.03. Dresden, Scheune
27.03. Frankfurt, Das Bett
31.03. Köln, Underground
01.04. München, Backstage
02.04. Stuttgart, 1210
07.04. Hannover, Musikzentrum
08.04. Bremen, Tower
09.04. Münster, Gleis 22 (ausverkauft)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *