IN EXTREMO, 17.04.2014, Dortmund Westfalenhalle 3a

Am 17.04.2014 gaben sich IN EXTREMO im Rahmen ihrer “Kunstraub”-Tour die Ehre in der Westfalenhalle 3a in Dortmund. Mit ihrem neuen Album “Kunstraub” im Gepäck machte das Septett aus Berlin Station im Herzen des Ruhrgebiets.
Nachdem Dritte Wahl für einen starken Auftakt und mächtig viel Bewegung im Publikum sorgten, war dieses bereits auf Betriebstemperatur, als unter frenetischem Jubel Das letzte Einhorn und seine Mitstreiter die opulent ausgeleuchtete Bühne betraten.
Den Einstieg machten In Ex mit “Küss mich”, DEM Gassenhauer schlechthin, welcher bis in die letzten Reihen der ausverkauften Westfalenhalle lautstark gesungen wurde.
An Pyroeffekten wurde in gewohnter Art und Weise nicht gegeizt, so dass die Temperatur in Bühnennähe schnell Saunaähnliche Ausmaße annahm.
Die Setlist bestand zum größten Teil natürlich aus Stücken des neuen Albums “Kunstraub”. Zwischen den neuen Songs sorgten immer wieder Klassiker wie “Vollmond”, “Frei zu sein” oder “Zigeunerskat” dafür, dass der Abend die Fans der älteren Werke genauso zufriedenstellt, wie die Fans der neueren Stücke.

Setlist:

1. Küss mich
2. Wind
3. Frei zu sein
4. Herr Mannelig
5. Feuertaufe
6. Vollmond
7. Gaukler
8. Unsichtbar
9. Sängerkrieg
10. Merseburger Zaubersprüche II
11. Himmel und Hölle
12. Liam
13. Belladonna
14. Zigeunerskat
15. Ave Maria
16. Omnia Sol Temperat
Zugabe
17. Viva La Vida
18. Spielmannsfluch
19. Ai Vis Lo Lop

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *