FEINE SAHNE FISCHFILET, 22.01.2016, Dortmund FZW

Am vergangenen Freitag spielten FEINE SAHNE FISCHFILET im ausverkauften FZW ihr größtes Konzert der laufenden Straßenabi-Tour.

Rund 1.500 Fans sorgten dafür dass die FZW Halle an seine Belastungsgrenzen gebracht wurde.

Gegen 20.30 Uhr mit ca. 1 Std. Verspätung eröffneten die Hardcore-Punks von SIBERIAN MEAT GRINDER den Abend. Musikalisch ohne Kompromisse im Uptempo-Bereich mit überwiegend gerappten Strophen und geschriehenen Refrains, konnten SMG bereits für einige ordentlich Moshpits sorgen. Dieses Rezept behielten die Russen aber stoisch bei, so dass ihre Show nach dem dritten oder vierten Song etwas an Spannung verlor.

Bereits im Voraus wurde via Facebook bekannt, dass der Abend nicht wie geplant um 19.30 Uhr beginnen würde. Fans und Band konnten somit die Gelegenheit nutzen, sich gegen rechte Idioten gerade zu machen, welche nur wenige hundert Meter vom FZW zeitgleich zum Einlass aufmarschierten. Doch nicht allein durch den Umstand, dass eine Kundgebung brauner Idioten stattfand, wurde dieser Abend erwartungsgemäß sehr politisch. Monchi nahm sich nach fast jedem Song die Zeit wichtige Worte an das Publikum zu richten.

Gleich zu Beginn wurde mit “Solange es brennt” jedes Register gezogen, und im Anschluss mit “Mit Dir” heftigst das Tanzbein geschwungen. Diese Waage zwischen politischen und Partysongs (“In unseren Augen” / “Geschichten aus Jarmen”) zog sich quasi durch den gesamten Abend.

Setlist:
01. Intro
02. Solange es brennt
03. Mit Dir
04. Dorffeste im Herbst
05. 48 Knoten
06. In unseren Augen
07. Geschichten aus Jarmen
08. Warten auf das Meer
09. Stumme Menschen
10. Glitzer im Gesicht
11. Wochenendticket
12. Ich glaube Dir
13. Lass uns gehen
14. Wut
15. Für diese eine Nacht
16. Am Ende

Zugabe
17. Nur Applaus
18. Hast du kapiert
19. Komplett im Arsch
20. Weit hinaus

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *