BEATSTEAKS, 25.11.2014, DORTMUND WESTFALENHALLE 1

Gestern abend machten die BEATSTEAKS im Rahmen ihrer „CREEP MAGNET“-Tour Stop in der Dortmunder Westfalenhalle 1 um ihr neues schlicht „BEATSTEAKS“ betiteltes Album zu promoten. Zudem findet an diesem Abend eine Aufzeichnung und Liveübertragung des Konzerts für den WDR Rockpalast statt.

Den Anfang machte um Schlag 20 Uhr die Band BILDERBUCH. Die 4 Jungs aus Wien spielen einen Mix aus progressivem Rock mit Synthie Sounds, ein paar Punkrock Spuren und deutschen Texten. Die Band gibt sich äußerst gelassen und professional, angesichts der knapp 8.000-10.000 Zuschauer die den Innenraum sowie die untere Tribüne bereits gut füllen.
Nach 30 Minuten ist der letzte BILDERBUCH-Song gespielt und die Menge bereits gut auf Temperatur. Nach einer Umbaupause wird ein schneeweißer Vorhang aufgehängt und erste „BEATSTEAKS“-Chöre erklingen.

Um Punt 21 Uhr entern die BEATSTEAKS die Bühne und starten mit „Up on the Roof“ – bis zur Hälfte des Songs hinterm weißen Vorhang – ihre Setlist.

Die Jungs machen ihrem Ruf als sympathischste und immer gutgelaunte Band mal wieder alle Ehre, Arnim strahlt bis hinter beide Ohren und stürmt von Beginn an von einer Bühnenecke in die andere.

Die Setlist präsentiert sich erwartungsgemäß „BEATSTEAKS“-lastig, hat aber auch viele Songs der letzten Alben „BOOM BOX“ und „LIMBO MESSIAH“ sowie „SMACK SMASH“ an Board. Auch Klassiker wie „Summer“, „Let me in“, „To be Strong“ und im Zugabenteil „Frieda und die Bomben“ finden ihren Platz in der Setlist. Außerdem gab es im Anschluss an „Let me in“ noch ein Ständchen für Gitarrist Peter, welcher gestern Geburtstag hatte.

Für alle, die nach dieser Setlist noch nicht genug hatten, bot der Sender EinsPlus einen Beatsteaks Abend, mit einer „My Hometown“-Reportage sowie eine Backstage-Doku mit Arnim und Ingo Schmoll, welche während ihrer Boombox-Tour im Kölner Palladium aufgezeichnet wurde.

Setlist:
1. Up on the Roof
2. As i please
3. Monster
4. Cheap Comments
5. DNA
6. Everything went Black
7. Jane became Insane
8. A real Paradise
9. Summer
10. To be Strong
11. Gentleman of the Year
12. Milk & Honey
13. Let me in
14. Say Say Say
15. Hail to the Freaks
16. Hello Joe
17. Hand in Hand
18. Under a clear Blue Sky
19. Cut off the Top
20. Automatic
21. Hey Du
22. Frieda und die Bomben
23. I dont care as Long as you sing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.